Verödungstherapie bei Besenreiser

Als Besenreiser werden fein verästelte, in der Haut gelegene, erweiterte Venen bezeichnet, die hauptsächlich an den Beinen vorkommen und häufig rötlich,bläulich durch die Haut zu erkennen sind.

Das Ausmaß dieser Veränderungen kann unterschiedlich sein. Die Behandlungsindikation richtet sich nach dem subjektiven Empfinden und Wunsch des Patienten.

 

Besenreiser können die selben Ursachen wie Krampfadern haben oder parallel dazu auftreten, haben aber an sich keinen Krankheitswert.

 

Trotzdem können sie kosmetisch störend sein.

 

Sollten Symptome vorliegen, die auf ein krankhaftes Venensystem schließen lassen, sollte vor der Behandlung ein Ultraschall der Venen erfolgen.

 

Ablauf einer Behandlung:

Die Beseitigung von Besenreisern erfolgt durch direktes Einspritzen von Aethoxysklerol in die erweiterte Vene. Dabei kommt es lokal zu einer Reizung der Gefäßwand und die Besenreiser verschließen sich. 

 

Vor einer Besenreiser-Verödungstherapie werden wir gemeinsam einen Behandlungsplan erstellen. Je nach Ausmaß der Besenreiser kann es notwendig sein, die Behandlung auf mehrere Sitzungen zu verteilen.

Auch die Kosten für die Behandlung richten sich nach dem Ausmaß der zu behandelnden Veränderungen.


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© CHIRURGIE PRAXIS Dr. Peter Kriechhammer

Hier finden Sie uns:

CHIRURGIE PRAXIS

Dr. Peter Kriechhammer

Mozartstraße 10

4850 Timelkam

Tel: 07672 30309

 

Öffnungszeit:

Montag 16-20 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung!

E-Mail: dr@chirurgie-praxis-kriechhammer.at